Start der neuen Zuchtwertschätzung Wurfvitalitätsindex

08. Feb. 2020

Start der neuen Zuchtwertschätzung Mutterlinien

Wiegen

Wurfvitalitätsindex

Mit 01.02.2020 wird das neue Zuchtprogramm der Mutterrassen Edelschwein und Landrasse in die Routinearbeit umgesetzt. Der neue Wurfvitalitätsindex (VI) wird ab dann mit 20 Prozent im Gesamtzuchtwert gewichtet. Der Wurfvitalitätsindex setzt sich aus folgenden Merkmalen zusammen:

Durchschnittliches Geburtsgewicht in kg je Wurf + Streuung der Geburtsgewichte in kg je Wurf + Wurfvitalität

Dadurch kommt es zu einer Umrangierung der Tiere in der Population, d.h. die Zuchtwertpunkte werden sich etwas verändern.

Eine weitere Änderung ist die Einführung eines Mütterlichkeitsindexes (MI). Dieser Mütterlichkeitsindex ist nicht Teil des Gesamtzuchtwertes und wird für die Besamungseber ebenfalls extra ausgewiesen. Der Mütterlichkeitsindex setzt sich aus folgenden Merkmalen zusammen: 

Abferkelverhalten + Aggressives Verhalten der Muttersau gegenüber ihren Ferkeln + Erdrückungsverluste in Prozent während der Säugeperiode + Gesamteindruck der Mütterlichkeit während der ganzen Säugeperiode